Aktive Senioren: Besuch der Zentral-Deponie in Ochtendung

Veranstaltung vom 12.09.2017

„Maulwürfe“ unter den „Aktiven Senioren“ ?

… fast kamen sich die Mitglieder des Marketing-Clubs Rhein-Mosel so vor.

Anlässlich einer ebenso fachkundigen wie humorigen Führung durch den Deponieleiter Herrn B. Winter gab es nicht nur einen Gesamtüberblick des 39 Hektar großen Außengeländes der Zentraldeponie Eiterköpfe in Ochtendung. Es ging auch in das ca. 60 Meter unter der Erdoberfläche liegende Tunnelsystem.

Über 100 Stufen führen ins Erdreich, für die „Fußkranken“ wurde die Schwebebahn der Arbeiter aktiviert, in ein ca. 1.5 Kilometer langes Tunnelsystem.

Auf der Deponie wird nicht nur Müll gesammelt. Er wird getrennt, bewertet, gereinigt und die dabei entstehenden Produkte, wie z. B. Gas zur Heizwärmenutzung und Sickerwasser in Trinkwasser-Qualität, die wieder an den Endverbraucher zurück geführt werden.

Die Deponie Eiterköpfe ist weit entfernt von einer stinkenden Müllkippe. Sie ist eine High-Tech-Anlage und jeder der „Aktiven Senioren“, der diese mit besichtigt hat, wird, wenn er zukünftig daran vorbei fährt, an diese aufschlussreiche Führung denken.

Danke an Herrn Winter, dem man von der ersten Sekunde anmerkte, wie sehr er seinen Beruf lebt und seinen „Müllhalde“ liebt.

Folgen Sie dem MCRM auf Facebook
Kontaktanfrage – Wir freuen uns auf Ihr Feedback